Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik
Meister, Betriebswirt, Fachplaner
 
Lade...


Geprüfter Betriebswirt (HwO)

Er ist die höchste Ausbildung im Handwerk: der Betriebswirt. Erwerben können diesen Titel alle Meister und Techniker, die über mehr kaufmännische Kompetenz und Management-Know-how verfügen möchten. Der Betriebswirt erlangt die gleiche Wertigkeit wie ein Hochschulstudium, legt aber mehr Wert auf die Praxis als sein akademisches Pendant.

Das BFE hat bereits auf den Geprüften Betriebswirt (HwO) gewechselt. Gegenüber dem alten Betriebswirt (HWK) bekommen gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge in der neuen Lehre ab sofort noch mehr Raum. Den Abschluss bildet eine praxisbezogene Projektarbeit im Bereich des Innovationsmanagements. 

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen, bekommen die Teilnehmer die Urkunde „Geprüfter Betriebswirt (HwO)“ überreicht.

Hinweis: Am Bundestechnologiezentrum laufen die Lehrgänge zum Betriebswirt alle drei Monate an – so dass jeder der fünf E-Meister direkt nach seiner Prüfung wartezeitfrei fortfahren kann und auch externen Meistern und Technikern der Einstieg leicht gemacht wird.

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Prüfung vor der HWK Oldenburg werden alle Meister des Handwerks zugelassen. Wer eine Diplom- oder Technikerprüfung erfolgreich absolviert hat, ist ebenfalls zur Teilnahme berechtigt. Auch andere Personen können unter Umständen die Voraussetzungen erfüllen (z. B. Technischer Fachwirt).

Für folgende Berufsgruppen ist dieser Lehrgang besonders geeignet:

  • Elektrotechnikermeister Energie- und Gebäudetechnik
  • Elektrotechnikermeister Kommunikation und Sicherheit
  • Elektrotechnikermeister Systemelektronik
  • Elektromaschinenbauermeister
  • Informationstechnikermeister
  • Alle Handwerksmeister
  • Dipl. Ing.
  • Bachelor
  • Techniker

Der Zulassungsantrag von der Handwerkskammer ist hier zum Download bereitgestellt: Zulassungsantrag Geprüfter Betriebswirt (HwO)

Lehrgangsablauf

Um einen direkten Anschluss an alle Meisterprüfungen zu gewährleisten, starten die Lehrgänge zum Geprüften Betriebswirt (HwO) alle drei Monate am BFE. Die insgesamt drei Schwerpunkte Unternehmensstrategie, Unternehmensführung und Personalmanagement werden direkt nach der Vermittlung der Inhalte schriftlich vor der Handwerkskammer geprüft. Damit endet nach sechs Monaten offiziell der Lehrgang. Es folgt aber noch eine einmonatige Projektarbeit im Bereich Innovationsmanagement, die von den Absolventen in der Regel zu Hause geschrieben wird und deren Ergebnisse sie mündlich vor der Handwerkskammer (HWK) präsentieren.

Nach erfolgreichem Bestehen erhalten Sie ein Zeugnis vom Bundestechnologiezentrum sowie die HWK-Urkunde „Geprüfter Betriebswirt (HwO)“.

Hinweis: Der gesamte Lehrgang Geprüfter Betriebswirt (HwO) ist mit Meister-BAföG förderungsfähig – das gilt auch für die Zeit der Projektarbeit.

Inhalte

Der Lehrgang Geprüfter Betriebswirt (HwO) wird auf der Basis eines bundeseinheitlichen Rahmenlehrplans. Er enthält folgende Schwerpunkte, die zugleich Prüfungshauptteile darstellen:

Lehrgang (BFE)

I Unternehmensstrategie

  • Volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen bewerten
  • Rechtliche Rahmenbedingungen bewerten
  • Unternehmensstrategie planen

II Unternehmensführung

  • Unternehmensführung und -organisation gestalten
  • Rechnungswesen im Unternehmen gestalten sowie Finanzierung und Liquidität sichern
  • Marketingkonzept und Kundenmanagement umsetzen
  • Wertschöpfung optimieren

III Personalmanagement

  • Personal planen und gewinnen
  • Personal führen und entwickeln

Projektarbeit (extern)

IV Innovationsmanagement

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung in den Teilen I - III erarbeiten die Teilnehmer eine Projektarbeit. Hierbei analysieren sie ein komplexes, betriebswirtschaftliches Problem eines Unternehmens, beurteilen es und liefern einen Lösungsansatz.

Dieser Prüfungsteil „Innovationsmanagement“ ist ebenfalls mit Meister-BAföG förderbar.

Termine und Anmeldung
   

Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO)

in Vollzeit
Kursnummer 301000
Lehrgangsdauer 6 Monate (650 Unterrichtseinheiten)
Unterrichtszeiten Mo -Fr: 7.30 - 15.00 Uhr
Kursgebühr 5.150 Euro 5.150 Euro 5.150 Euro 5.150 Euro 5.150 Euro 5.150 Euro 5.150 Euro 5.150 Euro
Zusatzkosten Lernmittelgebühren: ca. 350 Euro
Prüfungsgebühren: 520 Euro
  • Zur Anmeldung
 
 

Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO)

in Teilzeit
Kursnummer 301100
Lehrgangsdauer 18 Monate (650 Unterrichtseinheiten)
Unterrichtszeiten Fr 16-20 Uhr und Sa 8-13 Uhr
Kursgebühr 5.150 Euro 5.150 Euro
Zusatzkosten Lernmittelgebühren: 350 Euro
Prüfungsgebühren: 520 Euro
 

Ansprechpartner
für Fragen
zur Ausbildung

Claudia Nichau
Meister-Beraterin

Mo-Do 7.30-16 Uhr, Fr 7.30-15 Uhr

Tel.: 0441 34092-131
E-Mail: meisterberatung@bfe.de

Infotage

Die Informationsveranstaltung für Deutschlands größtes Ausbildungsangebot für E-Meister...mehr

Termine 2016:
13.08.2016
22.10.2016

Service der AWO
für Eltern

Der kostenfreie Beratungs-Service für alle BFE-Lehrgangsteilnehmer:

Anke Kampmann
Katharina Hertrampf

Mo-Fr 8-18 Uhr

Tel.: 0441 4801481/2
Mobil: 0176-14801458
E-Mail: infoeltern-und-seniorenservice-awo.de

Newsletter

Die BFE-News einfach und kostenfrei per E-Mail bekommen:

BFE-Newsletter
kostenfrei abonnieren

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de